Tailings

In der Vergangenheit führte der Abbau von Rohstoffen mit schlechten Rückgewinnungsraten zu den sogenannten Prozessabfällen, die noch beträchtliche Anteile von rückgewinnbarem Material enthielten. Die Gewinnung dieses Materials ist jedoch mithilfe von Nachbaggerung möglich. Typische Anwendungsbeispiele sind die Branchen, die Kohle, Eisenerz, Gold, Diamanten, Ölsand und andere Rohstoffe abbauen.

Mehrere Faktoren sprechen für die Gewinnung und Aufbereitung von Prozessabfällen:

  • Es werden weniger Ressourcen benötigt als im konventionellen Abbau. Ein Bagger kann – in einem einzigen Schritt das Material gewinnen und zu einer Aufbereitungsanlage transportieren, die kilometerweit entfernt sein kann. Dies senkt die Investitionskosten sowie die Kosten für Arbeit, Brennstoffe und Instandhaltung.
  • Fortschritte bei der Aufbereitungstechnologie
  • Mit der Aufbereitung der Prozessabfälle wird eine zusätzliche Produktion möglich, ohne dass sich der ökologische Fußabdruck erhöht oder zusätzliche Erschließungsgenehmigungen eingeholt werden müssen
Image